Was wird bei einer Wurzelbehandlung gemacht?

Oberstes Ziel der Zahnmedizin ist es immer, besch├Ądigte Z├Ąhne so gut und lange wie m├Âglich zu erhalten. Deswegen werden in der Zahnklinik Tempelhof keine Z├Ąhne unn├Âtig gezogen. Bei einer starken und tiefen Entz├╝ndung ist daf├╝r bisweilen eine sogenannte Wurzelbehandlung n├Âtig. Hier erfahren Sie, was es damit auf sich hat.

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in K├╝rze
  2. Was ist eigentlich die Zahnwurzel?
  3. Wann ist eine Wurzelbehandlung n├Âtig?
  4. Was ist eine Zahnwurzelbehandlung?
  5. Wie l├Ąuft eine Wurzelbehandlung ab?
Was bei einer Wurzelbehandlung gemacht wird
┬ę Stefano Garau ÔÇô stock.adobe.com

Das Wichtigste in K├╝rze

  • Jeder Zahn ist ├╝ber eine oder mehrere Zahnwurzeln fest im Kiefer verankert.
  • Tiefe Entz├╝ndungen im Zahn lassen sich nur mit einer Wurzelbehandlung entfernen.
  • Bei der Wurzelbehandlung wird der Zahn aufgebohrt und das entz├╝ndete Gewebe mit den Krankheitserregern entfernt.

Was ist eigentlich die Zahnwurzel?

Die Zahnwurzel ist der Teil des Zahns, der ihn im Kiefer verwurzelt. Alles, was Sie von einem Zahn nicht sehen, geh├Ârt zur Wurzel. Sie besteht zum gr├Â├čten Teil aus Zahnbein, dem sogenannten Dentin. W├Ąhrend das Dentin an der Krone vom Zahnschmelz umgeben ist, wird es zum Zahnfleisch hin vom Wurzelzement bedeckt. Je nach Lage und Gr├Â├če haben Z├Ąhne eine, zwei oder sogar drei Wurzeln. Jede von ihnen hat mindestens einen Wurzelkanal. Durch diesen verlaufen die Blutgef├Ą├če und Nerven der Z├Ąhne in Richtung des Kieferknochens. Dadurch ist die Zahnwurzel sehr empfindlich.


Wann ist eine Wurzelbehandlung n├Âtig?

Normalerweise sollte der harte Zahnschmelz das empfindliche Innere und die Zahnwurzel vor Krankheitserregern sch├╝tzen. Eine tiefe Karies oder Unf├Ąlle mit abgebrochenen Z├Ąhnen k├Ânnen die nat├╝rliche Schutzschicht allerdings durchdringen.

Gelangen Bakterien ins Innere eines Zahnes, vermehren sie sich dort. Es entsteht eine Entz├╝ndung. Typische Symptome daf├╝r sind eine dicke Backe, die schmerzt. Manchmal haben Betroffene auch Fieber. Das Immunsystem ist in der Regel nicht in der Lage, die Krankheitserreger selbst zu vernichten. In einem solchen Fall hilft nur noch eine Wurzelbehandlung. Gelingt sie, muss der Zahnarzt oder die Zahn├Ąrztin den Zahn nicht vollst├Ąndig ziehen. 


Was ist eine Zahnwurzelbehandlung?

Bei einer Wurzelbehandlung ├Âffnet der Arzt oder die ├ärztin in der Zahnklinik den Zahn. Anschlie├čend entfernt er oder sie das von den Bakterien infizierte Gewebe. Indem die Entz├╝ndung gestoppt wird, kann sie nicht tiefer in den Zahn oder sogar bis in den Knochen vordringen. 


Wie l├Ąuft eine Wurzelbehandlung ab?

Am Anfang fertigt die Zahnarztpraxis ein R├Ântgenbild des schmerzenden Zahns an. Auf ihm sieht der behandelnde Zahnarzt oder die Zahn├Ąrztin, wie tief die Entz├╝ndung reicht und welche Bereiche des Zahns betroffen sind. Anschlie├čend l├Ąuft die Wurzelbehandlung in Tempelhof in folgenden Schritten ab:

  1. Lokale Bet├Ąubung rund um den betroffenen Zahn
  2. Schutz des Zahns mit der Hilfe eines speziellen Tuchs, dem Kofferdam
  3. ├ľffnen des Zahns durch Bohren
  4. Herauskratzen des infizierten Gewebes mit speziellen Instrumenten
  5. Sp├╝len des Wurzelkanals mit einer antibakteriellen L├Âsung
  6. Versorgung des Zahns mit antibakteriellen Einlagen und provisorischer Verschluss
  7. Kontrolle des Erfolgs mit der Hilfe von R├Ântgenbildern

Nicht immer reicht eine Sitzung f├╝r eine vollst├Ąndige Wurzelbehandlung aus. Bisweilen muss immer wieder Gewebe entfernt und gesp├╝lt werden, bis alle Bakterien restlos verschwunden sind. Dann bekommen die betroffene Zahnwurzel und ihr Wurzelkanal eine bakteriendichte F├╝llung, welche sie zuk├╝nftig sch├╝tzt. Der Zahn selbst bekommt eine Krone, die das f├╝r die Wurzelbehandlung angelegte Loch verschlie├čt.